Fasnet2018

Fasnet2018

Fasnet; Brauchtum; Feiern; Freude, Friede; glückselig

Hier werden wir berichten über alles was an der Fasnet passiert; Mal sehn welche Momente wir in der Kampagne 2018 festhalten können.

Ein Käfig voller Löwen und die Zaubergarde...

Fasnet 2018Posted by Häx Häx Sun, January 07, 2018 20:06:35

Schlag 13.00 Uhr... die Türen der Kirche wurden geschlossen. Draussen war es dann still, fast zu still! Nur ein paar wenige Löwen schlichen um die Kirche und bereiteten letztlich alles für den Ansturm vor. Aus der Kirche konnte man Klänge entnehmen, die normalerweise nicht in einer Kirche zu Hause sind. Es wurde „über den Wolken“ oder „We are the World“ geträllert, laute Zugabe Rufe läuteten dann das Ende des ökumenischen Narrengottesdienstes ein. Die Löwen draußen sprangen vor Aufregung hin und her oder leckten noch ihr Fell! Was huschte da auf einmal für ein Fellkneuel an ihnen vorbei? Was oder wer war es? Tatsächlich, da war noch ein Löwe, ein Löwe aus einem anderen Rudel. Das Fell war langhaarig und dunkler! Woher kam er? Was wollte er hier?

Die Lewenbercher stürzen sich auf ihn und wollten ihr Revier verteidigen und sahen schnell, dass der Löwe aus Calw kam und ihnen wohlgesonnen war! Dennoch durfte er an der Taufzeremonie nicht teilnehmen, trotz des extra mit viel, aus dem letzten Jahr geschmückten Konfettifell. Traurig zog der Löwe seinen Rückzug an, getröstet von zwei Hexen. Aber alle Sprüche und Zauberzeilen aus dem Berghexenbuch halfen nicht und konnten den Berglöwen nicht wieder ermutigen fröhlich zu sein bis . . . ja bis endlich die Leo Valentinos ihren Zauber auf die Prinzengarde des 1. Karnevallvereins Leonberg übertragen hat. Dabei muss wohl etwas schief gelaufen sein, denn der Löwe und zwei Berghexen wurden in den Bann gezogen und konnten gerade noch so aus dem „Zauber“ befreit werden, bevor sie auf immer ewig zu einem Teil der Prinzengarde werden konnte. Das war aber auch ein merkwürdiger Tanz, und die Klänge dazu… oh je schaut nicht zu tief in die Bilder . . .



Der Löwe und die Hexen konnte dank ausgefeilter Zauberschutztechnik den Rest der Taufe genießen, wobei der Löwe dann seinen befreundeten Löwinnen und Löwen sehr nahe kommen durfte.. er war wieder Glücklich und zufrieden!

Ach fast hätte ich es vergessen… unseren mitgeführten Stoigrombler hat dies gefallen, denn im Falle eines „erfolgreichen Zaubers zum Überlaufen“ wären die Stoigrombler dann die letzten und einzigen Fellträger (abgesehen von den wärmenden Fellwesten der Berghexen)… So unternahmen diese natürlich nichts um den Löwen zu „retten“, ich bin fast der Meinung die Stoigrombler haben mit der Garde gemeinsame Sache gemacht . . . seht selbst . . .


Aus dem Bann befreit und wieder glücklich ein Calwer Berglöwe zu sein und zu bleiben musste dies sofort ausgiebig mit einem Eselsritt zurück nach Calw gefeiert werden! Selbst die Grombler konnten sich nicht mehr zurückhalten. . . was wären sie nur ohne ihren Berglöwen?

Und so ziehen sie gemeinsam und friedlich durchs Land bis zum Aschermittwoch. . .



  • Comments(0)//fasnet2018.1-calwer-narrenzunft-04.de/#post1